… Infos, Ausstattung und Ratgeber

Fahrradanhänger für Hunde ermöglichen den Transport von Hunden in einem Anhänger, der von einem Fahrrad gezogen wird. Mit diesem Transportgerät können Hundehalter ihr Haustier, egal welcher Rasse oder Größe, im Stadtverkehr sowie auf Fahrradtouren bequem und sicher transportieren.

Der Aufbau von Fahrradanhänger für Hunde

Der Aufbau eines Fahrradanhänger für Hunde oder auch Hundefahrradanhänger ist ähnlich wie der eines Kinderfahrradanhängers. Ein Gestell mit Bodenwanne auf zwei Rädern wird einachsig über eine Kupplung an der Hinternabe des Fahrrads montiert. Dabei existiert eine große Vielfalt von Modellen hinsichtlich Größe, Materialverarbeitung, Ausstattung und Nutzungsmöglichkeiten.

Die Anhängerkupplung verbindet den Anhänger über die Deichsel im Bereich der Nabe des Hinterrades fest mit dem Fahrrad. Durch zusätzliche Gelenke ist eine ausreichende Beweglichkeit gewährleistet und garantiert, dass bei einem möglichen Sturz der Hundefahrradanhänger stehen bleibt. Eine integrierte Sicherheitsspannleine sichert den Hundeanhänger an der Fahrradkupplung für den Fall, dass sich die Kupplung plötzlich lösen sollte.

Das Gestell des Fahrradanhänger für Hunde ist zumeist aus Stahlrohren oder Aluminium gefertigt. Letzteres bietet den Vorteil, dass es rostfrei und wesentlich leichter ist und daher der Anhänger besonders auf langen Strecken angenehmer zu ziehen ist. Auch die Bodenwanne besteht aus Aluminium oder Kunststoff und ist bei einigen Modellen herausnehmbar, um sie einfacher reinigen zu können. Das Verdeck schützt den Hund vor Wind, Wetter und Sonneneinstrahlung. Dank der Insektengitter an den Seiten ist es luftdurchlässig und Ungeziefer wird abgewehrt. Eine im Inneren des Anhängers angebrachte Leine sorgt dafür, dass der Hund während der Fahrt nicht herausspringen kann.

Hundefahrradanhänger sind für unterschiedlich große Hunde und Lasten ausgelegt. Die Hersteller geben in der Produktbeschreibung die maximale Zuladung von bis zu 40 kg an. Das Leergewicht liegt in der Regel zwischen 10 und 15 kg. Wichtig bei der Größe ist, dass der Hund im Hänger bequem aufrecht sitzen können soll. Damit sich der Hund im Anhänger wohlfühlt und stabil sitzen und liegen kann, sind eine Anti-Rutschmatte und eine Teppichmatte hilfreich. Für den Winter empfiehlt sich eine Thermodecke, die das Tier warmhält. Eine Übersicht über Hunderassen und deren Gewicht finden Sie hier. Schauen Sie, ob der Fahrradanhänger für Hunde auch für Ihrem Hund passt.

Zusätzliche Ausstattung für die Anhänger ist in vielen Formen erhältlich und erhöht den Komfort. Eine Federung dämpft Erschütterungen und Stöße, was insbesondere die Fahrt auf unebenen Strecken wie Kopfsteinpflaster für den Hund, aber auch für den Fahrradfahrer wesentlich angenehmer macht.

Fahrradanhänger für Hunde

Ein flexibles Gestell ermöglicht das einfache Zusammenfalten des Hundefahrradanhängers und somit einen platzsparenden Transport im Auto. Außerdem nimmt es weniger Platz in der Garage ein, wenn es gerade nicht im Gebrauch ist. Beim Kauf eines Fahrradanhängers für Hunde sollte beachtet werden, wie oft und in welchem Gelände der Anhänger benutzt wird, wie stabil und wie flexibel er sein soll und welche Größe und Gewicht er haben muss, um das passende Modell für die jeweiligen Bedürfnisse zu finden.

Über den Autor